UNSERE SONDERÖFFNUNGSZEITEN IM SEPTEMBER 2017:

 

Montag bis Samstag: 10.00 bis 23.00 Uhr
 - Sonntags geschlossen -

Warme Küche durchgehend von 12.00 bis 21.00 Uhr.


Ab Oktober gelten wieder unsere normalen Öffnungszeiten!

 

 

Der Maulaffenbäck - traditionsreiche Gaststätte und Weinstube in Würzburg

Schon seit 1907 gibt es den Maulaffenbäck in Würzburg. Die Weinstube hat ihren Namen daher, dass der damalige Bäcker die "Maulaffen feilhielt", also mit offenem Mund herumstehend beobachtet wurde. Um ihn zu ärgern, sangen die Studenten damals ein Lied über ihn: „Alle Bäcker backen, alle Bäcker backen, nur der Maulaffenbäck backt nicht.” Um diese historische Begebenheit in Ehren zu halten, wurde die Weinstube schließlich Maulaffenbäck genannt. 

 

 

Wenn der Frange frängisch red – Mundartgedicht über'n  „Maulaffenbäck“

 

In Würzburg da isses scho lang Tradition, da geht der Opa, der Vater, der Sohn, oft a die Tante mit Wurscht und Weck e mal im Monat zum „Maulaffenbäck“. Da isses lustig, da isses schö. Da kannst noch vor Lache die Aache verdreh. Nit, des mer denkt, da müsst wer sei! Nä s'kann jeder Maulaff nei. Ob von der Bahn oder Gerichtsvollzieher, sogar e Steuerhinterzieher, ob e Friseur, ob Straßekehrer, oft e mal e Englischlehrer. Ob Zahnarzt, der vielleicht noch Dokter. S'is scheißegal, am Stammtisch hockt er. Ener, der e Anwalt is, e Oma mit em Kunstgebiss, Rentner aus der Traubegass' ham am Schoppefetze Spass. Rhönradfahrer, Zungebläcker, aus der Semmelstraß a Bäcker. Jogger, Gärtner, Pisteläufer, Hemde-, Schlappe-, Hutverkäufer, Dienstmädli und Arbeitslose, Minnesänger und Matrose. Schäferhünd, a Spitz und Setter, alle Arte Hundsverrecker. Antichriste und a Fromme – jeder is da gleich willkomme! I sag's doch, es kann jeder nei! Er muss halt nur a MAULAFF sei!